Elternbrief November 2021

KiBiTs

01. November 2021

Liebe Eltern und Schüler der Achatschule,

die sonnigen, teils auch stürmischen Herbstferien sind nun vorüber. Ich hoffe, ihr konntet euch alle gut erholen und nun mit voller Energie wieder mit der Schule fortsetzen.
Einige unserer Schüler haben ja auch in den Herbstferien den Weg in die Schule gefunden um an dem angebotenen Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch in beiden Ferienwochen teilzunehmen. Ich glaube schon, dass es den meisten Schülerinnen und Schüler doch Freude gemacht hat, mal ohne Druck (keine Kontrollen oder Tests!) ihr Wissen zu vertiefen.

Über folgende Themen möchte ich Sie heute informieren:

-Start nach den Herbstferien
-Termine im November

Start nach den Herbstferien

Leider muss ich hier schon wieder auf geltende Verordnungen hinweisen. Seit dem 21.10.2021 gilt die neue Schul-und Kita-Corona-Verordnung. Nach den Ferien werden die Schülerinnen und Schüler in den ersten beiden Schulwochen wöchentlich dreimal getestet und müssen zudem in der ersten Woche auch die Maske im Unterricht tragen.
Ab dem 8. November entfällt die Maskenpflicht, es sei denn die sogenannte Vorwarnstufe tritt ein. Das bedeutet, die in der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung festgelegten Schwellenwerte zur Bettenauslastung mit an COVID.19-Erkrankten in den Krankenhäusern im Freistaat Sachsen werden erreicht oder überschritten. Wir werden unsere Schülerinnen und Schüler diesbezüglich informieren.

In den Herbstferien wurde dazu entsprechend auch ein aktueller Hygieneplan erstellt. Ich kann nur inständig hoffen, dass wir den Schulalltag im normalen Regelbetrieb fortsetzen können, denn das wäre für alle, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern von großer Bedeutung für das Lehren und Lernen auch unter einschränkenden Maßnahmen.

Im Moment finden neben dem Unterricht auch weiterhin unsere Ganztagesangebote statt. Übereinige „Überarbeitungen“ hinsichtlich des Kursangebotes haben wir u.a. auch in unserer letzten Schulkonferenz diskutiert und der Schülerrat wurde beauftragt neue Ideen zu sammeln.

Termine im November

Im November stehen an unserer Schule besonders viele berufsorientierende Maßnahmen auf dem Programm:
Gleich in der nächsten Woche (vom 08. bis 19. November 2021) treten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 ihr zweiwöchiges Berufspraktikum an. Ziel dieses Praktikums in Klasse 8 ist es, erste praktische Einblicke in die Arbeitswelt zu bekommen und so ihre eigenen Erfahrungen zu sammeln. Wir wünschen allen Schülern viel Erfolg.

Die Klassen 7 werden im Rahmen der Berufsvorbereitung vom 08. bis 12. November ihre Potenzialanalyse durchführen, die – wie in jedem Jahr – von unserer Praxisberaterin organisiert und geleitet wird.

In der Woche vom 15. bis 19. November steht an den Projekttagen wieder einiges auf unserem Programm. Während sich die Schüler der Klassen 10 in dieser Woche intensiv auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten, absolvieren unsere Neuntklässler ihr Bewerbertraining sowie den praktischen Teil des WTH Unterrichtes „Elektrotechnik“. Für die Klassen 5 bis 7 wird ein abwechslungsreiches Angebot organisiert. Über den genauen Ablauf dieser Tage werden die Schüler zeitnah von ihren Klassenlehrern informiert. Wir bitten alle Eltern zu beachten, dass es an diesen Tagen zu unterschiedlichen Anfangszeiten kommen kann. Auch das Ende der einzelnen Veranstaltungen wird den Schülern mitgeteilt.

Nach den Projekttagen holen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 vom 22. bis 26. November 2021 ihre bereits in den Schuljahren zuvor geplanten Werkstatttage nach. Das heißt, dass die einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesen Tagen verschiedene Berufsfelder erkunden und in den Lehrwerkstätten unseres Hauptgesellschafters, des Glauchauer Berufsförderung e. V., ihre praktischen Fähigkeiten ausprobieren können.

Wir haben am 18. November ebenso wieder unser „Pfefferkuchenturnier“ auf dem Plan, dessen Vorbereitung läuft. Die Interessenten für die kommenden Klassen 5 werden noch über die genaue Organisation informiert.

Trotz aller Planung ist es leider nicht auszuschließen, dass es aufgrund der aktuellen Lage immer wieder zu Änderungen bzw. Streichungen kommen kann. Darüber werden wir Sie umgehend informieren und bitten um Ihr Verständnis.

Ich wünsche uns aber allen zunächst einen guten Start mit der Zuversicht, dass wir unsere geplanten
Veranstaltungen unter Einhaltung unserer Hygienemaßnahmen realisieren können.

Ihre Gabriele Reimann
Schulleiterin